H2O-Quicktest_Aufkleber_klein

Bei uns können Sie direkt einen H2O Quicktest beziehen, mit welchem Sie selbst und einfach eine Untersuchung Ihrer Anlage auf die Gesamtkeimzahl vor Ort durchführen können.

Set

Schritt 1:  Einfüllen der Wasserprobe in den sterilen Kunststoffbecher

Nehmen Sie den sterilen Kunststoffbecher aus der Verpackung und füllen Sie ihn mit Wasser aus dem Wasserhahn, Wassertank oder aus Ihrem Swimmingpool

 

Schritt zwei: Aufziehen der Dosiermenge

Entnehmen Sie die sterile Spritze aus der Verpackung und entfernen Sie vorsichtig die Schutzkappe (Achtung: Kanüle nicht berühren!). Fassen Sie nun die Spritze am Körper an, drücken den Kolben nach unten und ziehen Sie aus der abgefüllten Wasserprobe 15 Einheiten (units) auf.

 

Der nächste Schritt muss schnellstmöglich ausgeführt werden, damit eine optimale Verteilung der Probe gewährleistet ist.

 

Schritt 3: Dosierung und Verteilung der Wasserprobe

Legen Sie die Petrischale waagerecht und stechen Sie die Spritze mittig und senkrecht bis zum Anschlag durch die Gummidichtung. Dosieren Sie die aufgezogene Probe auf den Nährboden, indem Sie den Kolben der Spritze nach unten drücken. Danach die Spritze vorsichtig herausziehen.

(Achtung: Die Spritze bitte sofort wieder mit der Schutzkappe versehen.)

Halten Sie die Petrischale waagerecht und drehen Sie das Drehkreuz um 90o entgegen dem Uhrzeigersinn bis zum Anschlag. Damit wird das Ausstrichelement auf den Nährboden abgesenkt.

Drehen Sie den Deckel im Uhrzeigersinn (siehe Pfeil) ca. 8 bis 10 volle Umdrehungen, um die Probe gleichmäßig zu verteilen. Drehen Sie nun das Austrichelement wieder nach oben, indem Sie das Drehkreuz um 90o zurück bewegen.

 

Schritt 4: Inkubieren

Lagern Sie die Petrischale für 3-5 Tage bei Raumtemperatur an einem abgedunkelten Ort (z. B. Verpackungskarton).

 

Schritt 5: Auswerten

Nehmen Sie die Petrischale, drehen Sie sie um und betrachten sie von unten. Jeder Keim wächst zu einer Kolonie aus, die Sie als sichtbaren Punkt erkennen. Zählen Sie die Kolonien und markieren Sie jede mit einem dünnen Stift (z. B. Folienschreiber), um Mehrfachzählungen zu vermeiden.

Befinden sich auf Ihrer Petrischale weniger als 15 Keimkolonien, ist mit dem getesteten Wasser alles in Ordnung und es besteht kein Handlungsbedarf. Wenn auf Ihrer Petrischale mehr als 15 Keimkolonien zu sehen sind, hat Ihr Wasser einen erhöhten Keimgehalt und es sind Säuberungsmaßnahmen erforderlich. Sollten nach einem neuen Test immer noch mehr als 15 Keimkolonien vorhanden sein, lassen Sie sich von einem Spezialisten beraten.

 

Schritt 6: Entsorgung

Der benutzte Kunststoffbecher und die benutzte Spritze können sofort nach dem Test in den Hausmüll entsorgt werden. Nach Ergebnisauswertung bitte die Petrischale in den mitgelieferten Druckverschlussbeutel geben und verschließen. Entsorgen Sie diesen Beutel in den Hausmüll.

 

Die Petrischale niemals öffnen!